Katholischer Musikverein Weinheim -

Geschichte 1990 – 2000

Die kommenden Jahre von 1990 bis 2000 waren für uns genauso aufregenden wie die zurückliegenden Jahre. Auch in den folgenden 10 Jahren unserer Vereinsgeschichte konnten wir gemeinsam wieder viele Aufritte und Ausflüge durchführen. Zu den Highlights dieses Jahrzehnts gehört wohl eine CD-Aufnahme mit dem damaligen Bürgermeister der Stadt Alzey Walter Zuber, die Übergabe des Amtes des Sitzungspräsidenten Harald Lahr an Wilfried Schray, die Erweiterung der Fastnachtssitzung um eine weitere und natürlich die Reise nach New York und die damit verbundene Teilnahme an der Steubenparade. Nachfolgend haben wir für Sie einige Highlights der Jahre 1990 bis 2000 zusammengefasst.

29.06.1990 – Zusammen mit dem Alzeyer Bürgermeister Walter Zuber wurde ein Schallplatte produziert.

WalterZuberLiedAufnahme

18.01.1991 – Nachdem im Nahen Osten ein Krieg ausgebrochen war, wurden in den Fastnachtshochburgen alle Veranstaltungen abgesagt. Auch der Vorstand des KMV sagte die Fastnachtsveranstaltungen des Jahres 1991 ab.

11.05.1991 – Bischof Karl Lehmann aus Mainz besuchte die Kirchengemeinde Weinheim und der KMV spielte für ihn einige Musikstücke.

18.08.1991 – Zur Feierstunde anlässlich der Einweihung der Weinheimer Riedbachhalle spielten auch die KMV-Musiker.

08.02.1992 – Weinheim „Wau Wau“. Nach 30jähriger Tätigkeit als Sitzungspräsident der KMV-Fastnachtssitzungen übergab Harald Lahr das Narrenzepter an seinen Nachfolger Wilfried Schray.

19.02.1992 – Nachdem sich Gäste eines Fastnachtsvereins aus Amerika angekündigt hatten, wurde spontan eine deutsch-amerikanische Fastnachtssitzung veranstaltet.

26.06.1992 – Beim 100jährigen Jubiläum der Weinheimer Feuerwehr war der KMV als Festkapelle gefragt. Vom Abholen der Festdamen zur Eröffnung der Festtage bis zum Großen Zapfenstreich zum Abschluss der Festtage wurden die Musiker mehrmals gefordert.    

100 Jahre FFW Weinheim

03.11.1992 – Völlig unerwartet verstarb heute unser langjähriger 1.Vorsitzender Harald Lahr. Zu seiner Beerdigung am 06.11.1992 hatten sich alle Musiker in Uniform auf dem Friedhof versammelt, um ihm die letzte Ehre zu erweisen. Viele Redner erinnerten an seine Verdienste für die Kirchenmusik. Das für den 07.11.1992 vorgesehene Jahreskonzert wurde abgesagt.

14.02.1994 – Der KMV spielte zum ersten Mal beim Rosenmontagsumzug in Uckerath mit. Die Kontakte dorthin wurden mit den Westerwaldsternen beim Rodrianfest geknüpft.

19.02.1994 – Die Generalversammlung wählte Uwe Frey zum 1. Vorsitzenden der damit das seit dem Tod von Harald Lahr verwaiste Führungsamt übernahm.

01.05.1994 – Zum Gottesdienst waren nur sehr wenige Musiker erschienen. Wegen der laschen Einstellung wurde im Protokoll vermerkt, dass nur noch bei Auftritten gespielt wird, bei denen es nicht auf die Qualität der Musik sondern auf die Quantität von Speisen und Getränken ankommt.

27.02.1995 – Wegen der großen Nachfrage reichen zwei Fastnachtssitzungen nicht mehr aus. An Rosenmontag fand eine dritte Sitzung vor ausverkaufter Narrhalla statt.

04.11.1995 – Wegen des großen Besucherandranges in den letzten Jahren wurde das Jahreskonzert des KMV erstmals in die Riedbachhalle verlegt.

KMV Erstes Konzert Riedbachhalle

18.08.1996 – Unser langjähriger Präses Pfarrer Bardong wurde in den Ruhestand verabschiedet. Als neuer Präses übernahm zunächst Pfarrer Merkel und dann Pfarrer Hellriegel aus Erbes-Büdesheim dieses Amt.

11.10.1996 – Eine Reisegruppe mit vielen KMV-Mitgliedern unternahm eine 14tägie Rundreise durch den Westen der USA. Neben den Städten Los-Angelas, San-Francisco und Las-Vegas stand auch der Besuch von vielen National-Parks auf dem Programm.

04.12.1998 – Erstmals wurde eine Nikolauswanderung durchgeführt. In der verschneiten Landschaft gab es zum Abschluss Grillwürstchen und heiße Getränke.

06.02.1999 – Anlässlich des 50jährigen Jubiläums der KMV-Fastnacht stand die Fastnachtssitzung unter dem Motto „Werklich wohr, fuffzich Johr“. Ein Höhepunkt der Sitzung war der Besuch der Westerwaldsterne, die mit ihrem Prinzenpaar und über 40 Gardisten in die Weinheimer Narrhalla einzogen. Mit einem Tanzprogramm, das voll von akrobatischen Einlagen war, wurde das Publikum begeistert.

KMVFastnacht1999

11.07.1999 – Während eines Gottesdienstes in der Galluskirche wurde Heinz Jürgen Förg als neuer Pfarrer der Kirchengemeinde Weinheim vorgestellt

16.09.1999 – Als Höhepunkt der bisherigen Vereinsgeschichte darf die Teilnahme an der Steubenparade in New-York bezeichnet werden. Mit einer Reisegruppe von 80 Personen war der KMV in Richtung USA gestartet. Nach einem Gottesdienst in der St. Patrics-Kathedrale marschierten die KMV-Musiker – darunter auch Bläser des EPC Weinheim – auf der 5. Avenue durch die Skyline der Wolkenkratzer von Manhattan. In den nächsten Tagen stand die Besichtigung der Sehenswürdigkeiten in Washington, Philadelphia und Toronto auf dem Programm. Besonders beeindruckt waren die Reiseteilnehmer von dem gewaltigen Naturschauspiel der Niagara-Wasserfälle.

Zu den Jahren 2000 bis 2010